Inhaltsbereich
Presse
© svort - Fotolia.com

Gesunder Rücken und Schichtarbeit? Funktioniert!

GDA stellt Beispiele aus der Praxis vor

Bewegung ist das A und O um Muskel-Skelett-Beschwerden zu vermeiden. Gut, wenn die Verantwortlichen im Unternehmen das wissen und Ihre Beschäftigten mit Angeboten für einen gesunden Rücken unterstützen. Wie das im eigenen Betrieb funktionieren kann, erzählen Beschäftigte und Führungskräfte in der neuen Rubrik "Von guten Beispielen lernen" auf dem online Portal der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA).

Einer von Ihnen ist der Glasherstellers f | glass GmbH bei Magdeburg, der für die überwiegend im Schichtbetrieb arbeitenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein ganz besonderes Sportangebot entwickelt hat. Zweimal die Woche können die Beschäftigten an Sportausgleichsprogrammen teilnehmen, die auf die individuellen Belastungen, die Arbeitsbedingungen und die Konstitution der einzelnen Beschäftigten angepasst sind. Ein Konzept, dass ankommt: Sogar der Chef geht mit gutem Beispiel voran und trainiert regelmäßig mit.

Mehr zum Konzept des Glashersteller und weitere Erfolgsrezepte aus der Praxis gibt es auf www.gdabewegt.de. Dort schildern Führungskräfte aus verschiedenen Branchen, mit welchen Maßnahmen sie in ihren Unternehmen erfolgreich gegen Muskel-Skelett-Beschwerden vorgehen. Denn die Möglichkeiten dafür sind vielfältig - von der Mitarbeiter Schulung bis hin zu strukturellen Veränderungen oder eben durch ein individuelles Sportprogramm.