Inhaltsbereich
Presse
© svort - Fotolia.com

02.02.2019

MAGS

Neue Praxishilfen für die Erstellung der Gefährdungsbeurteilung

Um möglichen gesundheitlichen Folgen vorzubeugen, Schutzmaßnahmen einzuführen und die allgemeine Zufriedenheit zu stärken, müssen alle Arbeitsplätze in Deutschland regelmäßig beurteilt werden. Eine aktuelle Gefährdungsbeurteilung ist ein wichtiger Grundstein zur Gesunderhaltung der Beschäftigten und des gesamten Betriebes. Nur wer die Gefahren im eigenen Betrieb kennt, kann die notwendigen und angemessenen Maßnahmen zur Sicherheit und Förderung des Gesundheitsschutzes der Beschäftigten treffen. Vier neue Praxishilfen vereinfachen das Festhalten der Ergebnisse.

Um eine konsequente Verbesserung von Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit zu erreichen, müssen die Arbeitsbedingungen auf mögliche Gefährdungen beurteilt werden. Um die Arbeit bei der Erstellung und Aktualisierung zu erleichtern, hat das Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen vier Praxishilfen veröffentlicht. Die PDFs können an Laptop, Tablet oder Handy ausgefüllt werden und erleichtern so die notwendige Dokumentation.

Die vier Praxishilfen umfassen

Mehr Informationen: