Inhaltsbereich
Presse
© svort - Fotolia.com

09.10.2019

EU-OSHA

Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze“ zeichnet Praxisbeispiele aus

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) hat die Gewinnerinnen und Gewinner des 14. Wettbewerbs „Gesunde Arbeitsplätze“ bekannt gegeben. Entscheidend war ein innovatives Konzept beim Umgang mit den Risiken gefährlicher Substanzen bei der Arbeit. Ausgezeichnet wurde auch der deutsche Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks.

Der deutsche Bundesinnungsverband des Glaserhandwerks hat ein sicheres und wirtschaftliches Verfahren für die Handhabung asbesthaltiger Materialien entwickelt und dessen Umsetzung unterstützt. Dafür wurde die Innung von der EU-OSHA ausgezeichnet.

Der Wettbewerb 2018-2019 ist ein wichtiger Bestandteil der EU-OSHA-Kampagne Gesunde Arbeitsplätze – Gefährliche Substanzen erkennen und handhaben. Mit den Auszeichnungen werden Organisationen gewürdigt, die sich in herausragender Weise für die Gesundheit und Sicherheit bei der Arbeit engagieren und praktische Lösungen zum Schutz der Beschäftigten und zur Steigerung der Produktivität fördern.