Inhaltsbereich
Presse
© svort - Fotolia.com

15.03.2020

BAuA

Lärm bei der Arbeit

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) informiert am 23. Juni über "Akustische Kenngrößen zum Lärm bei der Arbeit". Dabei stehen akustische Kenngrößen und ihre Anwendung in der Arbeitsschutzpraxis im Mittelpunkt.

Um die physikalischen Eigenschaften des Schalls zu beschreiben, werden verschiedene technische Kenngrößen verwendet, die sich beispielsweise im Technischen Regelwerk oder in den Unterlagen von Geräten und Maschinen finden. Oft klingen die Kenngrößen zwar ähnlich, beschreiben jedoch andere Sachverhalte. Zudem verwenden alle das energetische Maß Dezibel (dB). Dies kann zu Missverständnissen oder zu Fehlern führen, beispielsweise wenn eine Gefährdungsbeurteilung durchgeführt wird oder leise Maschinen beschafft werden sollen.

Die Informationsveranstaltung der BAuA richtet sich an Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieurinnen und -ingenieure, Aufsichtspersonen, Marktüberwacher, Maschinenhersteller und -betreiber. Für die Veranstaltung wird ein Teilnahmeentgelt von 125 Euro erhoben.