Presse
© svort - Fotolia.com

27.08.2021

INQA

Widerstandsfähige Unternehmenskultur

Was macht ein resilientes Unternehmen aus? Wie stärken Sie die Resilienz? Diesen und weiteren Fragen ist die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) zusammen mit Beschäftigten und Führungskräften nachgegangen. In Social-Media-Videos berichten sie von ihren Erfahrungen. INQA stellt die wichtigsten Informationen für eine resiliente Unternehmenskultur zusammen. Wichtige Faktoren sind z. B. Kommunikation auf Augenhöhe, Wertschätzung und klare, gemeinsame Ziele.

Die fünf Beiträge des INQA Resilienz-Dossiers befassen sich mit der Frage, wie die Widerstandsfähigkeit von Betrieben und Beschäftigten erhöht werden kann. In diesem erläutern Unternehmensvertreterinnen und Unternehmensvertreter sowie Experten und Expertinnen aus Wirtschaft und Wissenschaft, welche Kompetenzen wichtig sind.

Aus den Kurzvideos und den Beiträgen des INQA-Resilienz-Dossiers hat INQA acht Tipps für resiliente Organisationsstrukturen zusammengestellt. Mithilfe dieser können Betriebe, Unternehmen und Verwaltungen nachhaltig resilientere Strukturen schaffen:

  1. Kommunikatives Miteinander fördern
  2. Klare und gemeinsame Ziele verfolgen
  3. Menschen zu Veränderungswillen motivieren
  4. Prozesse flexibel gestalten
  5. Vermehrt Digitales einsetzen
  6. Führung wertschätzend angehen
  7. Interesse und Lernbereitschaft der Beschäftigten bestärken
  8. Achtsamkeit fest integrieren