Presse
© svort - Fotolia.com

30.08.2021

BAUA

FlexAbility – Flexibel und gesund arbeiten

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erforscht in einem Projekt, wie Beschäftigte, die zeit- und ortsflexibel arbeiten, bei der gesunden Gestaltung ihres Arbeitsalltags unterstützt werden können. Für das Forschungsprojekt entwickelte die BAuA  die sogenannten „FlexAbility-Trainings“. Bis März 2022 haben interessierte Teams oder einzelne Beschäftigte die Möglichkeit an diesen teilzunehmen. Die Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Durch die Trainings erlernen die Teilnehmenden ihren Arbeitsalltag effektiv auf gesunde Art und Weise zu organisieren, Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben bewusst zu gestalten und Pausen und Freizeit erholsam zu verbringen.

Ziele des FlexAbility-Team-Workshops sind der Austausch der aktuellen Gestaltung der Zusammenarbeit sowie der Umgang mit Herausforderungen orts- und zeitflexibler Arbeit. Das Training richtet sich an Teams, die sich mit dem Thema „Zusammenarbeit im Team“ beschäftigen. Und deren Mitglieder (3-15 inkl. Führungskraft) - zumindest zum Teil - zeitweise oder auch ständig unabhängig von festen Arbeitsorten und Arbeitszeiten arbeiten. Die Workshops finden über einen Zeitraum von fünf Monaten statt. Sie umfassen den Team-Workshop, fünf Online-Fragebögen sowie die  Möglichkeit  zur  Teilnahme  am  Online-Training. Interessierte Teams können sich bis zum 15.10.2021 anmelden.

An dem sechswöchigen FlexAbility-Online-Training können Einzelpersonen teilnehmen, welche persönliche Strategien erlernen möchten, die sie bei der Gestaltung der Arbeit unterstützen. Die Anmeldung ist bis zum 22.09.2021 und unabhängig von den Team-Workshops möglich.