Stellenangebote
© lassedesignen - Fotolia.com

Stellenausschreibung

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) in der Zentralgruppe 1 „Personalmanagement, Organisationsentwicklung“

Im Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.nrw) ist die Stelle als

Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (m/w/d) in der Zentralgruppe 1 „Personalmanagement, Organisationsentwicklung“ Schwerpunkt: E-Government und Informationssicherheit

zu besetzen.

Es handelt sich um eine Stelle der Laufbahngruppe 2, erstes Eingangsamt (ehemals gehobener Dienst) der Besoldungsgruppe A 10 bis A 11. Bei Tarifbeschäftigten erfolgt die Eingruppierung in die Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).

Die Stelle ist unbefristet. Dienstort ist der Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen in Bochum.

Der Arbeitsbereich

Die Zentralgruppe 1 „Personal, Organisation, Justiziariat“ bearbeitet alle personal- und organisationsrelevanten Aufgaben. Darüber hinaus zählen E-Government und Informationssicherheit zu den Themen der Gruppe.

  • Projektarbeit zur Einführung der elektronischen Verfahren des EGovG NRW
  • Erhebung, Analyse und Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Kooperation mit dem Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW
  • Mitarbeit in Arbeits- und Projektgruppen
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Konzepten zur Einführung von E-Government-Maßnahmen (Informationsveranstaltungen, Schulungsmaßnahmen, Akzeptanzmanagement) sowie deren Durchführung
  • Wahrnehmung der Belange der Informationssicherheit im LIA.nrw
  • Steuerung und Koordination der Informationssicherheitsprozesse
  • Erstellung bzw. Weiterentwicklung des Sicherheits-konzeptes
  • Initiierung und Umsetzung von Sicherheitsmaßnahmen
  • Berichtswesen
  • Konzeptionierung von Sensibilisierungs- und Schulungsmaßnahmen
  • Befähigung für den gehobenen nichttechnischen Verwaltungsdienst (Diplom-Verwaltungswirt/-in, Bachelor of Laws (m/w) oder vergleichbares Studium) oder vergleichbare Qualifikation durch Ausbildung (Angestelltenlehrgang II, Verwaltungsfachwirt/-in)
  • Erfahrungen in der Prozessanalyse und in der Prozessoptimierung
  • Expertise im Projektmanagement
  • Praktische Erfahrungen in der Begleitung von organisatorischen Veränderungsprozessen wünschenswert
  • Berufserfahrung - insbesondere in der Verwaltung - von Vorteil

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit Sozialkompetenz und der Fähigkeit zu analytischem, konzeptionellem und strategischem Denken und Handeln. Von den Bewerberinnen und Bewerbern wird Organisationsstärke, Verhandlungsgeschick, Flexibilität und Engagement erwartet. Sollten bislang keine Erfahrungen im Bereich der Informationssicherheit vorliegen, wird die Bereitschaft zur Teilnahme an entsprechenden Fortbildungsmaßnahmen vorausgesetzt.

Das LIA.nrw fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch gleitende Arbeitszeit, flexible Teilzeitmodelle und Telearbeit.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Stelle ist grundsätzlich für Teilzeitkräfte geeignet. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen oder Personen, die i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX schwer-behinderten Menschen gleichgestellt sind, sind erwünscht.

Sofern in der Person der Bewerberin/des Bewerbers Gründe vorliegen, die ein Ab-weichen von den Bewerbungsmodalitäten erforderlich machen könnten, wenden Sie sich an die nachstehenden Ansprechpersonen für allgemeine Fragen.

Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte bei fachlichen Fragen an Frau Katrin Dittrich (0211 3101 1214) bei allgemeinen Fragen an Frau Michaela Roring (0211 3101 1291).

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen als PDF-Datei unter Angabe des Betreffs 2021/Z.107 bis zum 04.06.2021 ausschließlich per E-Mail.

Nach diesem Termin eingehende Bewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, uns Ihre Bewerbung verschlüsselt zukommen zu lassen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter www.lia.nrw/encrypt. Optional können Sie Ihre Bewerbung auch unverschlüsselt an bewerbungen@lia.nrw.de senden.

Bitte beachten Sie, dass E-Mails, denen andere Formate als PDF-Dateien beigefügt sind, aus Sicherheitsgründen gelöscht und nicht gelesen werden. Die entsprechenden Bewerbungen gelten als nicht eingegangen.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die erforderlichen Daten für das Auswahlverfahren vorübergehend gespeichert werden.