Stellenangebote
© lassedesignen - Fotolia.com

Stellenausschreibung

Hausmeister/in (m/w/d)

Im Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.nrw) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Stelle in der Zentralgruppe Z.2 – „Finanzen, Innerer Dienst“
als Hausmeister/in (m/w/d)

zu besetzen.

Es handelt sich um eine Stelle vergleichbar der Laufbahngruppe 1.2 (mittlerer Dienst). Die Stelle ist unbefristet. Dienstort ist Düsseldorf.

Über die Zentralgruppe Z.2 „Finanzen und Innerer Dienst“

Die Zentralgruppe Z.2 „Finanzen und Innerer Dienst“ befasst sich mit den Aufgabengebieten Finanzen und Haushalt, Beschaffungen, Reisekosten und Trennungsentschädigung sowie Poststelle und Kfz-Management. Darüber hinaus zählt die Liegenschaftsverwaltung für zwei Gebäude zu den Themen der Gruppe, worunter die Stelle einer Hausmeisterin bzw. eines Hausmeisters fällt.

  • Überwachung, Kontrolle und Betreuung des gesamten Gebäudekomplexes (drei Gebäudeeinheiten) nach innen und außen, insbesondere auch der Hausleittechnik.
  • Durchführen kleinerer Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten.
  • Erkennen und Weitergabe von Störungen an die Hotline des BLB (SMC) zur Beauftragung von Handwerksfirmen.
  • Schließdienst.
  • Überwachen und Begleiten von Fremdfirmen bei Arbeiten aller Art.
  • Gewährleistung der Sauberkeit, Ordnung und Sicherheit im Gebäude sowie auf dem Gelände.
  • Überwachen der Hausordnung.
  • Verwaltung der Dienst-Kfz.
  • Leichte Bürotätigkeiten.
  • Abgeschlossene Ausbildung in einem handwerklichen Beruf in einem für das Aufgabengebiet geeignetem Berufszweig (z. B. der Fachrichtungen Elektroinstallation, Mechanik/Mechatronik, Gas- und Wasserinstallation); mindestens 3 Jahre Berufserfahrung im Bereich des Hausmeisterdienstes mit entsprechender Ausrichtung.
  • Gültige Fahrerlaubnis der Klasse B.
  • Kenntnisse der gängigen Office-Programme.
  • Kenntnisse im Bereich der Hausleittechnik von Vorteil bzw. die Bereitschaft, sich darin fortzubilden.
  • Lernbereitschaft und körperliche Belastbarkeit.
  • Zuverlässigkeit, Flexibilität, selbständige Arbeitsweise, Organisations-vermögen, ausgeprägte soziale Kompetenz.

Die Arbeitszeit inklusive Bereitschaftszeiten umfasst in der Regel die Zeit von 06.00 Uhr bis 16.00 Uhr und erfordert montags bis freitags entsprechende Präsenz.

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 48 Stunden. Für die damit zu leistenden Überstunden wird eine Zulage gewährt.

Perspektivisch besteht die Möglichkeit zur Bereitstellung einer Dienstwohnung.

Die Stelle ist grundsätzlich für Teilzeitkräfte geeignet. Allerdings muss eine vollständige zeitliche Abdeckung des Arbeitsumfangs der Stelle gewährleistet sein.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen oder Personen, die i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX schwerbehinderten Menschen gleichgestellt sind, sind erwünscht.

Sofern personenbedingte Gründe vorliegen, die ein Abweichen von den Bewerbungsmodalitäten erforderlich machen könnten, wenden Sie sich an die nachstehende Ansprechperson für allgemeine Fragen.

Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte bei fachlichen Fragen an Herrn Rudnik (0211/3101-1148) und bei allgemeinen Fragen an Frau von der Ahe (0211/3101-1215).


Bitte schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen als PDF-Datei unter Angabe des Betreffs 2021/Z2.01 bis zum 20.02.2022 ausschließlich per E-Mail.

Zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bieten wir Ihnen die Möglichkeit, uns Ihre Bewerbung verschlüsselt zukommen zu lassen. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter www.lia.nrw/encrypt.

Optional können Sie Ihre Bewerbung auch unverschlüsselt an bewerbungen@lia.nrw.de zumailen. Bitte beachten Sie, dass E-Mails, denen andere Formate als PDF-Dateien beigefügt sind, aus Sicherheitsgründen gelöscht und nicht gelesen werden. Die entsprechenden Bewerbungen gelten als nicht eingegangen. Nach diesem Termin eingehende Bewerbungen werden ebenfalls nicht berücksichtigt.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die erforderlichen Daten für das Auswahlverfahren vorübergehend gespeichert werden.

Das Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (LIA.nrw) berät und unterstützt die Landesregierung und die Dienststellen des staatlichen Arbeitsschutzes des Landes Nordrhein-Westfalen in Fragen der Sicherheit, des Gesundheitsschutzes und der Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt. Darüber hinaus nimmt das Institut sicherheitstechnische Aufgaben zum Schutz der Bevölkerung wahr.