Stellenangebote
© lassedesignen - Fotolia.com

STELLENAUSSCHREIBUNG

Stelle mit dem Schwerpunkt „Systemadministrator/in Linux und Unix“ (w/m/d)

Im Landesinstitut für Arbeitsschutz und Arbeitsgestaltung Nordrhein-Westfalen (LIA) ist ab sofort eine Stelle mit dem Schwerpunkt

Systemadministrator/in Linux und Unix (w/m/d) in der Fachgruppe „Kommunikations- und Informationstechnologien“

zu besetzen.

Die Stelle ist unbefristet. Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von der Qualifikation und der Erfahrung in den beschriebenen Aufgabenfeldern bis zur Entgeltgruppe 11 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L).
Dienstort ist der Gesundheitscampus Nordrhein-Westfalen in Bochum.

Der Arbeitsbereich

Die Fachgruppe 1.3 versorgt derzeit ca. 280 Arbeitsplätze mit IT-Arbeitsplatzsystemen in einer überwiegend virtualisierten Client-Server-Architektur. Diese besteht aus Windows 11 basierten Endgeräten und Servern der Betriebssysteme Windows Server 2019 in einer Citrix-XEN-Hypervisor Umgebung mit Arbeitsplatz- und Netzwerkdruckern. Darüber hinaus werden auch Citrix-basierte Arbeitsplätze und iOS-basierte Mobilgeräte verwendet. Die Unterstützung der Abteilungen und Gruppen durch spezielle Fachanwendungen, teilweise unter Ubuntu Linux, gewinnt im Zuge der fortschreitenden Digitalisierung des LIA an Bedeutung. Gleichzeitig sind hierbei die einschlägigen Vorgaben und Standards des Landes Nordrhein-Westfalen, des Datenschutzes sowie der Informationssicherheit zu berücksichtigen und kontinuierlich anzupassen.

  • Administration von Servern der Betriebssysteme Ubuntu Linux und Unix (Cent OS)
  • Betreuung von unter Linux und Unix laufenden Fachverfahren
  • Betreuung und Mitwirkung an der Weiterentwicklung der IT-Infrastrukturen (u. a. PostgreSQL- und MySQL-Datenbanken, Serverfarmen, Intra- und Internetservices)
  • Mitarbeit bei IT-Projekten und in Arbeitsgruppen zu Softwareeinführungen
  • Erfassen von Anforderungen und Beratung der Fachbereiche des LIA beim Einsatz notwendiger Software
  • Entwicklung von Konzepten und deren Umsetzung bei sich ändernden IT-Strukturen und -Anforderungen (z. B. Unterstützung eines Dokumentenmanagementsystems oder von Dataware-House Strukturen)
  • Mitwirkung an der Weiterentwicklung und Betreuung des mobilen und stationären Einsatzes der IT
  • Dokumentation des Systems sowie dessen Aufbau und Pflege
  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor oder Diplom) der Fachrichtung Informatik oder eines vergleichbaren technischen oder mathematisch-naturwissenschaftlichen Studienganges oder eine vergleichbare Ausbildung (z. B. als Fachinformatiker/in für Systemintegration, Daten- und Prozessanalyse oder Anwendungsentwicklung) mit langjähriger einschlägiger Berufserfahrung
  • Berufserfahrung in der Administration von Linux- und Unix-Servern
  • Fundierte Kenntnisse der Betriebssysteme Linux (Ubuntu in den Versionen 18/20/22) und Unix (Cent OS)
  • Netzwerk- und IP-Kenntnisse (TCP/IP)
  • Erfahrung in virtualisierten Client/Server- Umgebungen sind von Vorteil
  • Starke Serviceorientierung als IT-Dienstleister
  • Hohe Leistungsbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen zur Weiterbildung
  • Bereitschaft zu gelegentlich notwendigen Wochenendarbeiten
  • Gute Teamfähigkeit

Informationen zur Bewerbung

Das LIA fördert die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch gleitende Arbeitszeit, flexible Teilzeitmodelle und Telearbeit. Zudem bieten wir umfassende Fortbildungsangebote zum Erwerb und Ausbau von fachlichen wie persönlichen Kompetenzen an. Eine gute ÖPNV-Anbindung sowie Parkmöglichkeiten sind vorhanden.

Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Ausschreibung wendet sich ausdrücklich auch an Menschen mit Migrationshintergrund.

Die Stelle ist grundsätzlich für Teilzeitkräfte geeignet. Bewerbungen geeigneter schwerbehinderter Menschen oder Personen, die i. S. des § 2 Abs. 3 SGB IX schwerbehinderten Menschen gleichgestellt sind, sind erwünscht.

Sofern in der Person der Bewerberin/des Bewerbers Gründe vorliegen, die ein Abweichen von den Bewerbungsmodalitäten erforderlich machen könnten, wenden Sie sich an die nachstehenden Ansprechpersonen für allgemeine Fragen.
Sollten Sie Fragen zu der ausgeschriebenen Stelle haben, wenden Sie sich bitte bei fachlichen Fragen an Herrn Biehl (Tel. 0211/3101- 1269), bei allgemeinen Fragen an Frau von der Ahe (Tel.: 0211/3101-1215).

Bitte schicken Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen ausschließlich als PDF-Datei unter Angabe des Betreffs 2022FG1.302 bis zum 04.12.2022
per E-Mail an bewerbungen@lia.nrw.de.

Mit Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass die erforderlichen Daten für das Auswahlverfahren vorübergehend gespeichert werden.

Das Landesinstitut für Arbeitsschutz und Arbeitsgestaltung (LIA) berät und unterstützt die Landesregierung und die Dienststellen des staatlichen Arbeitsschutzes des Landes Nordrhein-Westfalen in Fragen der Sicherheit, des Gesundheitsschutzes und der Gesundheitsförderung in der Arbeitswelt. Darüber hinaus nimmt das Institut sicherheitstechnische Aufgaben zum Schutz der Bevölkerung wahr.