Fachgespräch Seelische Gesundheit erwerbstätiger Eltern
© fizkes - stock.adobe.com

Digitales Fachgespräch am 09.02.2021

Seelische Gesundheit erwerbstätiger Eltern

Die Arbeitsgruppe „Mittlere Lebensphase“ der Landesinitiative Gesundheitsförderung und Prävention veranstaltet am 9. Februar 2021 ein digitales Fachgespräch zum Thema „Seelische Gesundheit erwerbstätiger Eltern“. Interessierte können die bislang erarbeiteten Erkenntnisse mit wissenschafts- und betriebsnahen Fachexpertinnen und Fachexperten diskutieren. Die Veranstaltung findet online via Cisco WebEx Meetings statt. Die Anmeldung ist bis zum 8. Februar 2021 möglich.

Erwerbstätige Eltern waren bereits vor Corona vor die Herausforderung gestellt, Beruf und Familie unter einen Hut zu bekommen. Sie sind nicht nur arbeitsbedingten psychischen Belastungen wie Arbeitsverdichtung und Zeitdruck ausgesetzt, sondern befinden sich im Spannungsfeld der Vereinbarkeit des Arbeitslebens mit privaten Verpflichtungen wie z. B. Familie, Kinderbetreuung oder der Pflege Angehöriger.

Hierzu möchte die Arbeitsgruppe „Mittlere Lebensphase“ der Landesinitiative Gesundheitsförderung und Prävention ein digitales Fachgespräch zum Thema „Seelische Gesundheit erwerbstätiger Eltern“ ausrichten, um die bislang erarbeiteten Erkenntnisse mit wissenschafts- und betriebsnahen Fachexpert*innen zu diskutieren.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie sich als Betriebsvertreter*innen, Netzwerkpartner*innen, Fachakteur*innen/Berater*innen und als weitere Interessierte, auch aus den nicht-betrieblichen Lebenswelten, angesprochen fühlen von diesem Thema und laden herzlich zur Teilnahme ein! Nutzen Sie die Möglichkeit, um Ihre Fragen oder Themen in die Diskussion einzubringen!

Fachgespräch „Seelische Gesundheit erwerbstätiger Eltern“

Dienstag, 09.02.2021, von 14:00–16:00 Uhr

Impulsgebende:

  • Prof. Dr. Holger Pfaff (Institut für Medizinsoziologie, Versorgungsforschung und Rehabilitationswissenschaft (IMVR) der Humanwissenschaftlichen Fakultät und der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln)
  • Leonora Fricker (Unternehmens- und Projektentwicklung im Kompetenzzentrum Frau und Beruf, Düsseldorf und Kreis Mettmann)

Moderation: Dr. Peter Krauss-Hoffmann, Landesinstitut für Arbeitsgestaltung Nordrhein-Westfalen, Bochum (LIA NRW), Niko Pantelias, Verwaltungs-Berufsgenossenschaft, Bergisch Gladbach (VBG)

Die Veranstaltung wird online via Cisco WebEx Meetings durchgeführt. Bitte beachten Sie die Datenschutzhinweise.

Gerne können Sie sich unter www.lia.nrw/FachdialogSeelischeGesundheit anmelden. Die Einwahldaten zum Online-Meeting erhalten Sie zusammen mit Ihrer Anmeldebestätigung in einer separaten E-Mail.

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung, den weiteren Arbeitsprozess mit Ihrer Teilnahme am Fachgespräch aktiv mitzugestalten! Bei Rückfragen zur Veranstaltung steht Ihnen Lisa Binse telefonisch (0211 3101-1217) oder per E-Mail (lisa.binse@lia.nrw.de) gerne zur Verfügung.

In der Arbeitsgruppe „Mittlere Lebensphase“ sind Personen aus folgenden Institutionen vertreten: Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen (Federführung AG), Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (Federführung AG), KNAPPSCHAFT, Techniker Krankenkasse, Deutsche Rentenversicherung Rheinland und Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Arbeitsgruppe fokussiert die Stärkung der seelischen Gesundheit im Erwerbsleben mit dem Kernziel des Erhalts von Arbeitsfähigkeit, insbesondere von Alleinerziehenden, Eltern und pflegenden Angehörigen. Sie ist Teil der Landesinitiative Gesundheitsförderung und Prävention unter Federführung des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.