Inhaltsbereich
Observatorium
© Petr Ciz - Fotolia.com

Arbeitsunfälle

Ergänzende Informationen zu den Tabellen und Grafiken

zurück

Die Tabellen und Grafiken bieten statistische Daten einer repräsentativen Stichprobe (s.u.) zum Themenfeld "meldepflichtige Arbeitsunfälle" in Nordrhein-Westfalen, in den Aufsichtsbereichen der Bezirksregierungen Nordrhein-Westfalens (Reg.Bez.) und in Deutschland. Soweit möglich, erfolgen alle Darstellungen geschlechtsspezifisch.

Tabellarische Darstellungen
Die Auswahl kann nach gewünschtem Gebiet und Berichtsjahr erfolgen.
Dargestellt werden die Anzahl der

  • meldepflichtigen Arbeitsunfälle nach Berufsbezeichnungen 
  • meldepflichtigen Arbeitsunfälle nach Branchen

Die Auswahl kann nach gewünschtem Gebiet und Berichtsjahr erfolgen.
Bei sind der Vorauswahl "Berufsbezeichnungen" sind außerdem auswählbar 

  • Berufshauptgruppen 
  • Berufsgruppen 
  • Berufsuntergruppen

Bei sind der Vorauswahl "Branchen" sind außerdem auswählbar 

  • Wirtschaftsabschnitte 
  • Wirtschaftsabteilungen

Grafische Darstellungen
Durch auswählen einer Berufsgruppe oder einer Berufshauptgruppe in blauer Schrift (Doppelklick) werden die Ergebnisse für Nordrhein-Westfalen im zeitlichen Verlauf (Diagramm) dargestellt.
Durch auswählen eines Wirtschaftsabschnitts oder einer Wirtschaftsabteilung in blauer Schrift (Doppelklick) werden die Ergebnisse für Nordrhein-Westfalen im zeitlichen Verlauf (Diagramm) dargestellt.

Weitere Informationen
Im versicherungsrechtlichen Sinn ist ein Arbeitsunfall eine von außen kommende, plötzliche, körperlich schädigende Einwirkung, wobei wesentlich ist, dass sie im Zusammengang mit der versicherten Tätigkeit steht. Führt der Arbeitsunfall der Arbeitnehmerin oder des Arbeitnehmers zu einer Arbeitsunfähigkeit von mehr als drei Kalendertagen, so besteht eine Meldepflicht gegenüber dem zuständigen Unfallversicherungsträger. Die Vermeidung von Arbeitsunfällen ist ein klassischer Schwerpunkt im Arbeitsschutz.

Zur Analyse der meldepflichtigen Arbeitsunfälle in der Bundesrepublik Deutschland und in den Bundesländern wird jährlich eine umfassende Erhebung in Form einer Stichprobe durchgeführt. Sie erfolgt repräsentativ und qualitätsgesichert unter Mitwirkung alle Unfallversicherungsträger. Die nachfolgenden Tabellen geben umfangreiche Informationen zu den meldepflichtigen Arbeitsunfällen (ohne Wegeunfälle) der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Bundesgebiet, in Nordrhein-Westfalen und in den Zuständigkeitsbereichen der Bezirksregierungen wieder. Ergänzend wird die Anzahl der tödlichen Arbeitsunfälle nach Wirtschaftszweigen dargestellt.

zurück