Inhaltsbereich
Presse
© svort - Fotolia.com

22.01.2019

Erkrankungen Vorbeugen

Gesund durch den Winter

Ende Januar bis Mitte März ist das Risiko für eine Ansteckung mit dem Grippevirus besonders hoch, das zeigen die Statistiken für Atemwegserkrankungen des Robert-Koch-Instituts. Auch der gemeine Schnupfen hat bei nass-kaltem Wetter wieder Hochkonjunktur. Vorbeugen ist wichtig und gar nicht so schwer – aber wie?

Erkältungsviren und Atemwegserkrankungen werden durch Tröpfcheninfektionen übertragen, zum Beispiel wenn bereits erkrankte Menschen niesen, husten oder sprechen.

Einmal freigesetzt verbreiten sich die Krankmacher durch Händeschütteln weiter oder setzen sich auf Türklinken, Computer-Tastaturen oder benutzten Taschentüchern fest. Regelmäßiges und gründliches Händewaschen ist daher zu empfehlen, um sich und andere zu schützen.

Ausreichend Schlaf, viel trinken (Wasser oder ungesüßten Tee), Bewegung an der frischen Luft und eine gesunde Ernährung tragen ebenfalls dazu bei, das Immunsystem zu stärken.

Die echte Grippe ist keine Erkältung! Informationen, wann und warum eine Impfung sinnvoll ist, finden Sie auf www.impfen-info.de/grippeimpfung.