Presse
© svort - Fotolia.com

15.07.2021

Neue DGUV Branchenregel

Gesundes und sicheres Arbeiten im Güterkraftverkehr

Die Arbeit im Gütertransport stellt eine besondere Herausforderung für die Organisation des Arbeitsschutzes dar. Die Fahrerinnen und Fahrer arbeiten nicht vor Ort im eigenen Betrieb, sondern an unterschiedlichen und wechselnden Arbeitsstellen in unbekannten Umgebungen. Allein bei der Berufsgenossenschaft Verkehr werden jährlich knapp 10.000 Unfälle an Be- und Entladestellen gemeldet. Die DGUV Branchenregel „Güterkraftverkehr – Gütertransport im Straßenverkehr“ bündelt die wichtigsten Vorgaben, potenzielle Gefährdungen und präventive Maßnahmen.

Sie beschreibt die verschiedenen Tätigkeiten, thematisiert u. a. das Verhalten der Fahrerinnen und Fahrer vor und während der Fahrt sowie physische und psychische Faktoren, denen die Beschäftigten ausgesetzt sind. Themen wie Konflikte und Konfliktbewältigung sowie Erholung und Ernährung, sind ebenfalls Bestandteil. Des Weiteren enthält die Regel umfangreiche Informationen und Hinweise u. a. zur Eignung, zum Zustand und zur Prüfung von Fahrzeugen und ihren Aufbauten sowie zu Fahrerassistenzsystemen. Sie stellt Best-Practice-Lösungen und Positivbeispiele vor, aber auch einige Negativ-Beispiele, die im Arbeitsalltag immer wieder vorkommen.

Die Branchenregel richtet sich an Unternehmerinnen und Unternehmer, um sie bei der Gefährdungsbeurteilung, der Organisation der Arbeitsabläufe und bei Unterweisungen ihrer Beschäftigten zu unterstützen.