Presse
© svort - Fotolia.com

18.11.2021

Interview mit LIA.nrw Experte

Mobbing am Arbeitsplatz

Mobbing kann sich sowohl auf die psychische als auch auf die körperliche Gesundheit auswirken und muss daher als Problem ernst genommen werden. Im Interview für das Magazin der IKK classic erklärt Diplom-Psychologe Martin Figgen*, LIA.nrw, was Mobbing ist und was Betroffene dagegen tun können.

Mobbing am Arbeitsplatz bezeichnet feindseliges Verhalten unter Beschäftigten oder zwischen Vorgesetzten und ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Dabei erfolgen die Angriffe in der Regel von einer oder mehreren Personen systematisch, regelmäßig und über einen längeren Zeitraum. Ziel der Mobbenden ist es, die oder den Beschäftigten vom Arbeitsplatz zu entfernen  Dafür werden die Betroffenen schikaniert, benachteiligt oder ausgegrenzt. Die Ursachen von Mobbing können unterschiedlich sein. Zum Beispiel eine fehlende Gesprächskultur oder eine mangelhafte Arbeitsgestaltung. Auch sogenanntes „Langeweile-Mobbing“ ist laut Martin Figgen weit verbreitet.

Was betroffene Personen, Kolleginnen und Kollegen sowie Führungskräfte gegen Mobbing tun können, erfahren Sie im Interview.

*Leider erreichte uns inzwischen die Nachricht, dass unser geschätzter Kollege und Freund Martin Figgen kurz vor der Veröffentlichung des Interviews verstorben ist. Wir sprechen an dieser Stelle seiner Familie und allen, die ihm nahestanden, unser herzliches Beileid aus.