Inhaltsbereich
logo-gda
© GDA

Service

Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie (GDA)

Die GDA ist eine Initiative von Bund, Ländern und Unfallversicherungsträgern (UVT) zur Stärkung von Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.

Die Gemeinsame Deutsche Arbeitsschutzstrategie - GDA

Ziel ist es, die bereits bestehenden Arbeitsschutzmaßnahmen einheitlich und transparent zu regeln und ihre Umsetzung am Arbeitsplatz nachhaltig voranzutreiben. Für die Betriebe bedeutet dies: Sie profitieren von eng am betrieblichen Bedarf orientierten Arbeitsschutzzielen, praxisgerechten Vorschriften und Regeln sowie einem zeitgemäßen Beratungs- und Überwachungskonzept.


Aktuelle Programme der GDA:

GDA ORGA - Arbeitsschutz mit Methode ––- zahlt sich aus.

Das GDA-Arbeitsprogramm Organisation unterstützt Betriebe dabei, ihre Organisation des betrieblichen Arbeitsschutzes zu betrachten und zu verbessern.

GDA MSE - Prävention macht stark - auch Deinen Rücken

Ziel des Arbeitsprogramms MSE (Muskel-Skelett-Erkrankungen) ist es, arbeitsbedingte Gesundheitsgefährdungen und Erkrankungen im Muskel-Skelett-Bereich zu senken.

GDA Psyche - Stress reduzieren - Potenziale entwickeln

Der Anstieg von Arbeitsunfähigkeitstagen und Frühverrentungen, die auf psychische Belastungen zurückzuführen sind, ist alarmierend. Hinzu kommt, dass es vielerorts an dem Wissen um die richtigen Präventionsmöglichkeiten fehlt. Hier setzt das GDA-Arbeitsprogramm Psyche an. Ziel ist es, die betrieblichen Akteure umfassend zu informieren und zu qualifizieren.