LIA.nrw
www.lia.nrw.de
November 2020
Sehr geehrte Damen und Herren,

ein außergewöhnliches Jahr neigt sich langsam dem Ende. Die Corona-Pandemie stellt seit Anfang des Jahres sowohl unsere Arbeitswelt als auch unser Privatleben auf den Kopf. Hygiene-, Mundschutz- und Abstandsregeln, aber auch Kontaktbeschränkungen, Kurzarbeit, wirtschaftliche Einbrüche oder Home-Schooling: Die letzten Monate haben alle Beteiligten vor neue Herausforderungen gestellt und viel Flexibilität, Geduld und Mut abverlangt.

Aktuell steigen die Infektionszahlen wieder fast überall auf der Welt und erneut wird ein Teil unseres (Arbeits-)Lebens heruntergefahren. Eine neue Alltäglichkeit ist eingekehrt. Es entstehen immer wieder unbekannte Herausforderungen, die von uns mit Kreativität und Engagement gemeistert werden müssen. Versuchen wir deshalb, dies als Chance zu sehen, uns und unsere Umwelt aus einem neuen Blickwinkel zu betrachten, neue Wege zu gehen und den Wandel der Arbeitswelt positiv zu beeinflussen.

Ich wünsche Ihnen einen sicheren Jahreswechsel sowie viel Gesundheit und Glück im neuen Jahr.

Ihr
Dr. Kai Seiler

Antipina - stock.adobe.com
Blickpunkt
Leonid Tit - stock.adobe.com
Zirkadiane Rhythmik: Biologische Wirkung von natürlichem Licht.
Tageslicht wirkt durch seine spektrale Zusammensetzung (Farbtemperatur), seine Beleuchtungsstärke (Helligkeit) und Dynamik im Tagesverlauf auf den Menschen, indem es wach macht, die Konzentration und Leistungsfähigkeit steigert, motiviert und sich positiv auf die Stimmung auswirkt. Daher sollten Wohnräume und insbesondere Arbeitsplätze über ausreichend Tageslicht verfügen. Da es im Herbst und Winter wetterbedingt und durch kürzere Tage weniger Licht gibt, fühlen wir uns oft müde und antriebslos. Was hinter unserer „inneren Uhr“ steckt, erklären wir in den LIA.fakten.
LIA.nrw
Zahl des Monats: 500
Arbeitsstätten müssen möglichst ausreichend Tageslicht erhalten. Für Büroarbeitsplätze, an denen übliche Tätigkeiten wie Schreiben, Lesen oder Datenverarbeitung ausgeführt werden, ist ein Mindestwert der Beleuchtungsstärke von 500 Lux Pflicht. Die Beleuchtungsstärke ist ein Maß für das Licht, welches auf eine Fläche trifft und wird in LUX (lx) gemessen. Eine Beleuchtung mit Tageslicht ist der Beleuchtung mit ausschließlich künstlichem Licht vorzuziehen.
Rawpixel.com - stock.adobe.com
Betriebliche Veränderungen gesund und erfolgreich gestalten.
Veränderungen am Arbeitsplatz können zu Verunsicherung und Stress führen. Denn mit betrieblichen Veränderungen gehen häufig technische, organisatorische und personelle Anpassungen einher. Während des Veränderungsprozesses ist es daher wichtig, die Arbeit für die Beschäftigten so zu gestalten, dass sie gesund, leistungsfähig und motiviert bleiben. Welche Themen bei der Planung und Umsetzung zu beachten sind und wie sie Veränderungsprozesse als Führungsperson im Team angehen können, zeigen wir in unserer neuen Broschüre „Betriebliche Veränderungen gestalten. Handlungshilfe für eine gesunde und erfolgreiche Umsetzung. (praxis 5)“.
industrieblick - stock.adobe.com
FAQ zum Arbeitsschutz.
Mit dem Eintritt ins Berufsleben oder Wechsel in einen neuen Job, fehlt Beschäftigten oft Wissen zum Arbeits- und Gesundheitsschutz - dadurch besteht die Gefahr, dass Risiken nicht erkannt oder falsch eingeschätzt werden. Gerade Neueinsteigerinnen oder Neueinsteiger und Berufsanfängerinnen oder Berufsanfänger sind überproportional häufig an Unfällen auf dem Arbeitsweg oder am Arbeitsplatz beteiligt. Das LIA.nrw hat häufige Fragen und Antworten zusammengestellt, um auf Gefahrenquellen aufmerksam zu machen und für den Arbeitsschutz zu sensibilisieren.
Media Company - Illustrationen: Juan F. González
LIA.nrw Posterkalender 2021 „Pausengestaltung“
Das Jahr 2020 neigt sich dem Ende und 2021 klopft bereits an die Tür. Wenn Sie sich schon auf das kommende Jahr vorbereiten und ein paar wichtige Termine notieren möchten, können Sie unseren kostenlosen LIA.nrw Posterkalender bestellen (solange der Vorrat reicht). Er hilft auch an stressigen Arbeitstagen nötige Pausen nicht aus den Augen zu verlieren. Senden Sie uns einfach eine kurze Nachricht über unser Kontaktformular und teilen Sie uns Ihre Adresse mit.
MediaCompany - Juan F. González
Bewegung leicht gemacht.
Bewegung ist wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden. Es muss aber nicht gleich der Weg ins Fitnessstudio oder auf den Sportplatz sein. Bewegung lässt sich an vielen Stellen ganz einfach in unseren Alltag integrieren. Auf unserem neuen Bewegungsposter (praxis 4) finden Sie Übungen, die Sie fast überall durchführen können. Und im praktischen Format passt das Poster zusammengefaltet sogar in die Tasche.
markus thoenen - stock.adobe.com
Psyche stärken
Das Leben in der aktuellen Coronavirus-Situation ist für viele Menschen psychisch belastend. Wir müssen mit Einschränkungen leben, unser Verhalten ändern und lernen, mit bislang unbekannten Ängsten und Sorgen fertig zu werden. Durch die Einschränkung der sozialen Kontakte kann die Psyche auf die Probe gestellt werden. Die dunkle Jahreszeit kommt für manche Menschen erschwerend hinzu. Wir verlassen morgens im Dunkeln das Haus und kehren abends im Dunkeln zurück. Warum die dunkle Jahreszeit so aufs Gemüt schlägt und was Sie gegen den sogenannten Winterblues unternehmen können, lesen Sie im LIA.tipp „Winterblues“. Ausgewählte Tipps zur Stärkung der Psyche haben wir im LIA.tipp „Pandemie“ zusammengestellt.
Rawpixel.com - stock.adobe.com
Sicheres Spielzeug
Martin Nordhaus, unser Experte der Geräteuntersuchungsstelle, beantwortete am 5. November in der Deutschlandfunk Sendung „Marktplatz“ Fragen zu sicherem Spielzeug. Die Sendung „Schadstofffrei und überschaubar: Welches Spielzeug gehört ins Kinderzimmer“ kann in der Audiothek des Deutschlandfunks angehört werden. Weitere Informationen und Hinweise was Sie beim Kauf von Spielzeug beachten sollten, erhalten Sie im LIA.tipp.
vander - stock.adobe.com
Gesunde und produktive Arbeit im Homeoffice
Gesund und sicher im Homeoffice arbeiten: Das ist kein Selbstläufer, sondern eine verantwortungsvolle Aufgabe für Arbeitgebende und Beschäftigte. Neben anderen Autorinnen und Autoren haben sich Dr. Kai Seiler und Dr. Peter Krauss-Hoffmann, LIA.nrw, diesem Thema gewidmet. Der Artikel wurde in der neuen DGUV forum veröffentlicht. Der Beitrag geht auf Chancen und Risiken der Arbeitsform Homeoffice ein und erklärt, warum auf Basis der Erfahrungen während der Corona-Pandemie, die Arbeitsform neu bewertet und weiterentwickelt werden sollte.
vegefox.com - stock.adobe.com
Offensive Psychische Gesundheit
„Personalmangel, schlechte Arbeitsorganisation und Betriebsklima, ungünstige Arbeitszeiten, Umstrukturierungen oder Angst vor Verlust des Arbeitsplatzes. Viele Aspekte der Arbeit können zur psychischen Belastung werden“, sagt Dr. Kai Seiler, Institutsleiter LIA.nrw. Deshalb unterstützt das Landesinstitut die „Offensive Psychische Gesundheit“. Sie macht darauf aufmerksam, dass jeder Mensch aus dem psychischen Gleichgewicht geraten kann – aus unterschiedlichen Gründen.
Service
rcfotostock - stock.adobe.com
Lüften am Arbeitsplatz
In den Herbst- und Wintermonaten halten sich die Menschen öfter in geschlossenen Räumen auf. Da das Coronavirus vor allem über Tröpfchen und Aerosole übertragen wird, ist es umso wichtiger, diese über die Raumluft nach außen zu transportieren und frische Luft hereinzulassen. So kann das Risiko einer Ansteckung reduziert werden. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) und die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) haben daher Hinweise und Empfehlungen zum Lüften veröffentlicht. Ergänzend gibt es eine CO2-App, welche die CO2-Konzentration in Räumen berechnet und die optimale Zeit und Frequenz zur Lüftung vorgibt. Die Berufsgenossenschaft für Nahrungsmittel und Gastgewerbe hat einen online Lüftungsrechner veröffentlicht, mit dem sehr einfach das richtige Lüftungsintervall berechnet werden kann.
beeboys - stock.adobe.com
Homeoffice: Klare Regeln zur Zeiterfassung sinnvoll
Die Hans-Böckler-Stiftung befragte 6000 Erwerbstätige zum Thema Homeoffice. 37 Prozent gaben an, im Homeoffice mehr Wochenstunden zu arbeiten als im Betrieb. Laut früheren Studien fühlen sich Beschäftigte dazu verpflichtet, dem "Privileg" Homeoffice gerecht werden zu müssen indem sie zu Hause Mehrarbeit leisten – vor allem wenn die Arbeitszeit nicht erfasst wird. Deutlich positiver beurteilten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ihre Erfahrungen im Homeoffice, wenn es in deren Betrieb Regeln zur mobilen Arbeit gab.
NDABCREATIVITY - stock.adobe.com
Web-Doku: Gesunde Mitarbeiter durch gute Führung
Die Web-Dokumentation der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) zeigt den aktuellen Forschungsstand zum Zusammenhang von Führung und Gesundheit in der sich wandelnden Arbeitswelt. Der kürzlich veröffentlichte Stressreport zeigt, dass rund 60 Prozent der Beschäftigten häufig Hilfe und Unterstützung von ihrer Führungskraft erhalten. Weshalb gesunde Führung so wichtig ist, erfahren Sie in der multimedialen Doku.
michaeljung - stock.adobe.com
Gute Arbeitswelt NRW.
„Gute Arbeitswelt NRW“ - das bedeutet faire und gesunde Beschäftigung, Unterstützung im digitalen Wandel sowie Tarifpartnerschaft und Mitbestimmung. Das nordrhein-westfälische Arbeitsministerium bündelt Aktivitäten, Informationen und Angebote rund um das Themenfeld für Beschäftigte und Unternehmen auf einer Internetseite. Dort werden auch alle Informationen zu den neuen „Beratungsstellen Arbeit“ zu finden sein. Diese werden ab 2021 bei Arbeitslosigkeit und ausbeuterischen Arbeitsverhältnissen weiterhelfen.
pixelaway - stock.adobe.com
DGUV Unfallstatistik
Die Corona-Pandemie führte in der ersten Jahreshälfte 2020 zu einer Senkung von Arbeits- und Wegeunfällen – beispielsweise aufgrund von Kurzarbeit und Homeoffice. Die Zahl der Arbeitsunfälle ging laut Statistik der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) von 432.684 auf 367.016 (- 15,2 Prozent) zurück. Die Anzahl tödlicher Arbeitsunfälle ist ebenfalls rückläufig. Die Zahl der meldepflichtigen und tödlichen Wegeunfälle sank um circa 20 Prozent.
Kzenon - stock.adobe.com
Gemeinsam Prävention entwickeln – VBG_NEXT
„VBG_NEXT“ ist eine Initiative der Verwaltungs- Berufsgenossenschaft (VBG) und sammelt auf ihrer Internetseite Best-Practice-Beispiele, die den Gesundheitsschutz und die Arbeitssicherheit der Beschäftigten verbessern. Mitgliedsbetriebe der VBG können außerdem eigene Ideen einreichen. Diese werden nach Prüfung in der Projektdatenbank veröffentlicht, sodass andere von ihrer Präventionsidee profitieren können.
Halfpoint - stock.adobe.com
Deutscher Arbeitsschutzpreis 2021
Seit dem 1. Oktober 2020 können Unternehmen, Betriebe und Einzelpersonen ihre Vorschläge für den Deutschen Arbeitsschutzpreis 2021 einreichen. Ausgezeichnet werden Ideen, Projekte oder Produkte in fünf Kategorien: „Strategisch“, „Betrieblich“, „Kulturell“, „Persönlich“ und „Newcomer“. Insgesamt gibt es Preisgelder im Wert von 50.000 Euro zu gewinnen. Die Übergabe der Preise findet auf der Fachmesse A+A im Oktober 2021 statt.
Termine
Jacob Lund - stock.adobe.com
BGW forum: Online-Kongress für die Pflege
Gesund im Pflegeberuf – heute wie morgen: Wie lässt sich das erreichen? Dieser Frage geht der Online-Kongress der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) nach. Am 4. und 5. Februar 2021 informiert die BGW über sicheres und gesundes Arbeiten in der Pflege. Jeweils von 9.00 bis 13.30 Uhr können Interessierte an Fachvorträgen, Diskussionen und verschiedenen parallel stattfindenden Web-Sessions teilnehmen. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung werden Anfang Januar folgen.
.
Landesinstitut für Arbeitsgestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen
LIA INFO
IMPRESSUM
V.i.S.d.P.: Gabriele Stehmann
Redaktion: Gabriele Stehmann