Inhaltsbereich
© Robert Kneschke - Fotolia.com

Strahlenschutz

Anerkennung von Strahlenschutzkursen

Achtung: Geänderte Rechtslage

Das neue Strahlenschutzgesetz (StrlSchG)und die neue Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) sind vollständig zum 31.12.2018 in Kraft getreten. Die Inhalte des Themengebietes Strahlenschutz einschließlich der Anträge und Formulare im Strahlenschutz sind veraltet und werden zur Zeit überarbeitet.

Das LIA.nrw ist zuständig für die Anerkennung von Strahlenschutzkursen nach §18a RöV und §30 StrlSchV im nichtmedizinischen Bereich und nach § 18a Abs.1 Satz 5 RöV für die Feststellung, dass in einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsausbildung, die für den jeweiligen Anwendungsbereich geeignete Ausbildung und praktische Erfahrung im Strahlenschutz sowie das theoretische Wissen vermittelt wird.

Die Anerkennung ist notwendig, um bei allen Veranstaltern eine gleich bleibende Qualität im Hinblick auf die Lehrinhalte und die organisatorischen Voraussetzungen einzufordern und zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang werden auch nicht angemeldete Kurskontrollen durchgeführt.